#sozialearbeit Instagram Photos & Videos

sozialearbeit - 22663 posts

Latest Instagram Posts

  • _oh_julia - Julia @_oh_julia 7 hours ago
  • Konsens in allen Altersgruppen [Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt] 💜
"Doktorspiele oder sexualisierte Gewalt?" - So lautete der heutige Input von #allerleirauhhamburg. Und obwohl es eigentlich um Kinder ging, ging es vor allem um #konsens und ist auf jede Sexualität übertragbar:
. 💜Gleichberechtigtes und gegenseitiges 'Spiel' 💜Grenzen wahren
💜Kein Machtgefälle (ausnutzen)
💜"kein Neinsagen" ist NICHT gleich Konsens! 💜Hilfe holen ist ok
(▶️ist das gegeben, sind es Doktorspiele, wenn nicht, sexuelle Übergriffe unter/durch Kinder [dort wird nicht von sexualisierter Gewalt gesprochen] - kleiner #sozialpädagogik Input am Rande 😉)
.
Und dann lernte ich noch etwas über kindliche #sexualität, was ich mir auch für Erwachsene wünschen würde:
.
⭐Geschieht aus/mit Neugierde
⭐Spielerisch
⭐Ganzheitlich, weniger genitalfixiert
⭐Genussvolles Erleben aller Sinne
⭐Spontan
⭐Unbefangenes Äußern von Bedürfnissen
⭐Unabhängig von kulturellen und moralischen Normen (im Konsens) Konsens in allen Altersgruppen [Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt] 💜 "Doktorspiele oder sexualisierte Gewalt?" - So lautete der heutige Input von #allerleirauhhamburg. Und obwohl es eigentlich um Kinder ging, ging es vor allem um #konsens und ist auf jede Sexualität übertragbar: . 💜Gleichberechtigtes und gegenseitiges 'Spiel' 💜Grenzen wahren 💜Kein Machtgefälle (ausnutzen) 💜"kein Neinsagen" ist NICHT gleich Konsens! 💜Hilfe holen ist ok (▶️ist das gegeben, sind es Doktorspiele, wenn nicht, sexuelle Übergriffe unter/durch Kinder [dort wird nicht von sexualisierter Gewalt gesprochen] - kleiner #sozialpädagogik Input am Rande 😉) . Und dann lernte ich noch etwas über kindliche #sexualität, was ich mir auch für Erwachsene wünschen würde: . ⭐Geschieht aus/mit Neugierde ⭐Spielerisch ⭐Ganzheitlich, weniger genitalfixiert ⭐Genussvolles Erleben aller Sinne ⭐Spontan ⭐Unbefangenes Äußern von Bedürfnissen ⭐Unabhängig von kulturellen und moralischen Normen (im Konsens)
  • Konsens in allen Altersgruppen [Triggerwarnung: sexualisierte Gewalt] 💜 "Doktorspiele oder sexualisierte Gewalt?" - So lautete der heutige Input von #allerleirauhhamburg. Und obwohl es eigentlich um Kinder ging, ging es vor allem um #konsens und ist auf jede Sexualität übertragbar: . 💜Gleichberechtigtes und gegenseitiges 'Spiel' 💜Grenzen wahren 💜Kein Machtgefälle (ausnutzen) 💜"kein Neinsagen" ist NICHT gleich Konsens! 💜Hilfe holen ist ok (▶️ist das gegeben, sind es Doktorspiele, wenn nicht, sexuelle Übergriffe unter/durch Kinder [dort wird nicht von sexualisierter Gewalt gesprochen] - kleiner #sozialpädagogik Input am Rande 😉) . Und dann lernte ich noch etwas über kindliche #sexualität, was ich mir auch für Erwachsene wünschen würde: . ⭐Geschieht aus/mit Neugierde ⭐Spielerisch ⭐Ganzheitlich, weniger genitalfixiert ⭐Genussvolles Erleben aller Sinne ⭐Spontan ⭐Unbefangenes Äußern von Bedürfnissen ⭐Unabhängig von kulturellen und moralischen Normen (im Konsens)
  • 15 4
  • artvedar - ART VEDAR @artvedar 9 hours ago
  • Kunsttherapeutiche Übung.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Diesen Post schreibe ich, weil mich eine Diskussion in den Storys angeregt hat darüber nachzudenken: es ging darum, dass Lena von @freudmich gerne kunsttherapeutische "Übungen" einsetzt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Hanna von @kunsttherapie_hannahelsche hat sich an dem Begriff "Übung" gestoßen, weil damit die Kunsttherapie in eine Ecke rückt in der sie als Methode daherkommt. Dabei ist die Kunsttherapie eine Studiengang, es gibt einen Dachverband und es werden hohe qualitative Standards angesetzt. Kunsttherapie ist in Deutschland noch ein sehr junges Gebiet, in den angelsächsischen Ländern viel etablierter, so wie die Psychotherapie aber im Allgemeinen dort anders wahr genommen wird. (anderes Thema ;))⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich bin ganz bei Hannah, dass die Kunsttherapie eine eigene Disziplin ist und nicht als "Übung" verkommen darf, die jeder im sozialen Bereich / Medizin oder Künstler mal einfach so mit ein paar Buntstiften anwenden darf. Wie so vieles gehören die Dinge in professionelle Hände. Nichtsdestotrotz gibt es auch sehr gute Fortbildungen, die für eben o.g. Berufsgruppen sind, wo man Kunsttherapeutische Anstze lernen kann, um diese in seine Arbeit einfließen zu lassen. Dennoch sollte sich jeder, der so eine Fortbildung besucht seinen Kernkompetenzen immer bewusst sein und nicht einfach wegen einem kunsttherapeutischen Wochenendseminar in der Psyche andere einfach so "rumfummeln". Da gehört eine große Verantwortung dazu gewisse Fortbildungen professionell in sein Arbeitsfeld einfließen zu lassen. Ich denke aber auch, dass das in der Regel der Fall ist und die Arbeit dann bereichern wird und positiv für Klienten oder Patienten ist. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Durch Fortbildungen erweitert sich ja bekanntlich der Horizont und interdiziplinäres Arbeiten ist in der Regel immer ein Mehrwert.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
(Meine Gedanken passen dazu werden in weiteren Posts noch ausgeführt)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
#kunsttherapie #übung #kunst #arttherapy #artwork #collage #feelgood #mixedart #psychotherapie #sozialearbeit #interdisziplinär #postistzukurz Kunsttherapeutiche Übung.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Diesen Post schreibe ich, weil mich eine Diskussion in den Storys angeregt hat darüber nachzudenken: es ging darum, dass Lena von @freudmich gerne kunsttherapeutische "Übungen" einsetzt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Hanna von @kunsttherapie_hannahelsche hat sich an dem Begriff "Übung" gestoßen, weil damit die Kunsttherapie in eine Ecke rückt in der sie als Methode daherkommt. Dabei ist die Kunsttherapie eine Studiengang, es gibt einen Dachverband und es werden hohe qualitative Standards angesetzt. Kunsttherapie ist in Deutschland noch ein sehr junges Gebiet, in den angelsächsischen Ländern viel etablierter, so wie die Psychotherapie aber im Allgemeinen dort anders wahr genommen wird. (anderes Thema ;))⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ich bin ganz bei Hannah, dass die Kunsttherapie eine eigene Disziplin ist und nicht als "Übung" verkommen darf, die jeder im sozialen Bereich / Medizin oder Künstler mal einfach so mit ein paar Buntstiften anwenden darf. Wie so vieles gehören die Dinge in professionelle Hände. Nichtsdestotrotz gibt es auch sehr gute Fortbildungen, die für eben o.g. Berufsgruppen sind, wo man Kunsttherapeutische Anstze lernen kann, um diese in seine Arbeit einfließen zu lassen. Dennoch sollte sich jeder, der so eine Fortbildung besucht seinen Kernkompetenzen immer bewusst sein und nicht einfach wegen einem kunsttherapeutischen Wochenendseminar in der Psyche andere einfach so "rumfummeln". Da gehört eine große Verantwortung dazu gewisse Fortbildungen professionell in sein Arbeitsfeld einfließen zu lassen. Ich denke aber auch, dass das in der Regel der Fall ist und die Arbeit dann bereichern wird und positiv für Klienten oder Patienten ist. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Durch Fortbildungen erweitert sich ja bekanntlich der Horizont und interdiziplinäres Arbeiten ist in der Regel immer ein Mehrwert.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ (Meine Gedanken passen dazu werden in weiteren Posts noch ausgeführt)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #kunsttherapie #übung #kunst #arttherapy #artwork #collage #feelgood #mixedart #psychotherapie #sozialearbeit #interdisziplinär #postistzukurz
  • Kunsttherapeutiche Übung.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Diesen Post schreibe ich, weil mich eine Diskussion in den Storys angeregt hat darüber nachzudenken: es ging darum, dass Lena von @freudmich gerne kunsttherapeutische "Übungen" einsetzt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Hanna von @kunsttherapie_hannahelsche hat sich an dem Begriff "Übung" gestoßen, weil damit die Kunsttherapie in eine Ecke rückt in der sie als Methode daherkommt. Dabei ist die Kunsttherapie eine Studiengang, es gibt einen Dachverband und es werden hohe qualitative Standards angesetzt. Kunsttherapie ist in Deutschland noch ein sehr junges Gebiet, in den angelsächsischen Ländern viel etablierter, so wie die Psychotherapie aber im Allgemeinen dort anders wahr genommen wird. (anderes Thema ;))⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ich bin ganz bei Hannah, dass die Kunsttherapie eine eigene Disziplin ist und nicht als "Übung" verkommen darf, die jeder im sozialen Bereich / Medizin oder Künstler mal einfach so mit ein paar Buntstiften anwenden darf. Wie so vieles gehören die Dinge in professionelle Hände. Nichtsdestotrotz gibt es auch sehr gute Fortbildungen, die für eben o.g. Berufsgruppen sind, wo man Kunsttherapeutische Anstze lernen kann, um diese in seine Arbeit einfließen zu lassen. Dennoch sollte sich jeder, der so eine Fortbildung besucht seinen Kernkompetenzen immer bewusst sein und nicht einfach wegen einem kunsttherapeutischen Wochenendseminar in der Psyche andere einfach so "rumfummeln". Da gehört eine große Verantwortung dazu gewisse Fortbildungen professionell in sein Arbeitsfeld einfließen zu lassen. Ich denke aber auch, dass das in der Regel der Fall ist und die Arbeit dann bereichern wird und positiv für Klienten oder Patienten ist. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Durch Fortbildungen erweitert sich ja bekanntlich der Horizont und interdiziplinäres Arbeiten ist in der Regel immer ein Mehrwert.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ (Meine Gedanken passen dazu werden in weiteren Posts noch ausgeführt)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #kunsttherapie #übung #kunst #arttherapy #artwork #collage #feelgood #mixedart #psychotherapie #sozialearbeit #interdisziplinär #postistzukurz
  • 36 17
  • fernstudium_sozialearbeit - Biene Maja @fernstudium_sozialearbeit 1 day ago
  • #fürmehrrealitätaufinstagram 
Mich haben in den letzten Tagen ein paar Nachrichten von frisch eingeschriebenen Studenten oder die mit dem Gedanken spielen sich bei der @iubh_fernstudium einzuschreiben, erreicht.
Dabei kam häufig die Frage, ob die Klausuren leicht seien, da man immer so gute Noten hier auf #insta sehen würde. Oder aber jemand der "nur" eine 2,3 und der andere eine 4,0 geschrieben hatte. Jetzt sei die Angst groß ob man dem Studium überhaupt gewachsen sei....
Klar, Noten sind nicht alles. Schlußendlich sagen die #Noten nichts über die beruflichen Fähigkeiten aus.
Ich habe die meisten Klausuren hinter mir und es ist einfach auch eine große Portion Glück dabei, wie man in der Klausur abschneidet. Meistens bin ich gut auf die Klausuren vorbereitet. Aber wenn man ausgerechnet Fragen zu den Themen bekommt, die nicht 100% sitzen, kann man Pech haben. Ich hatte aber auch schon das Glück, dass nur Fragen kamen, die ich sehr gut beantworten konnte.
Macht euch nicht verrückt

#iubh #iubhfernstudium #fernabernah #fernstudium #fernstudiumsozialearbeit #sozialearbeit #motivation #study #studierenmitkind #studylife #studimotivation #studynotes #studygram #fürmehrrealitätaufinstagram Mich haben in den letzten Tagen ein paar Nachrichten von frisch eingeschriebenen Studenten oder die mit dem Gedanken spielen sich bei der @iubh_fernstudium einzuschreiben, erreicht. Dabei kam häufig die Frage, ob die Klausuren leicht seien, da man immer so gute Noten hier auf #insta sehen würde. Oder aber jemand der "nur" eine 2,3 und der andere eine 4,0 geschrieben hatte. Jetzt sei die Angst groß ob man dem Studium überhaupt gewachsen sei.... Klar, Noten sind nicht alles. Schlußendlich sagen die #noten nichts über die beruflichen Fähigkeiten aus. Ich habe die meisten Klausuren hinter mir und es ist einfach auch eine große Portion Glück dabei, wie man in der Klausur abschneidet. Meistens bin ich gut auf die Klausuren vorbereitet. Aber wenn man ausgerechnet Fragen zu den Themen bekommt, die nicht 100% sitzen, kann man Pech haben. Ich hatte aber auch schon das Glück, dass nur Fragen kamen, die ich sehr gut beantworten konnte. Macht euch nicht verrückt #iubh #iubhfernstudium #fernabernah #fernstudium #fernstudiumsozialearbeit #sozialearbeit #motivation #study #studierenmitkind #studylife #studimotivation #studynotes #studygram
  • #fürmehrrealitätaufinstagram Mich haben in den letzten Tagen ein paar Nachrichten von frisch eingeschriebenen Studenten oder die mit dem Gedanken spielen sich bei der @iubh_fernstudium einzuschreiben, erreicht. Dabei kam häufig die Frage, ob die Klausuren leicht seien, da man immer so gute Noten hier auf #insta sehen würde. Oder aber jemand der "nur" eine 2,3 und der andere eine 4,0 geschrieben hatte. Jetzt sei die Angst groß ob man dem Studium überhaupt gewachsen sei.... Klar, Noten sind nicht alles. Schlußendlich sagen die #noten nichts über die beruflichen Fähigkeiten aus. Ich habe die meisten Klausuren hinter mir und es ist einfach auch eine große Portion Glück dabei, wie man in der Klausur abschneidet. Meistens bin ich gut auf die Klausuren vorbereitet. Aber wenn man ausgerechnet Fragen zu den Themen bekommt, die nicht 100% sitzen, kann man Pech haben. Ich hatte aber auch schon das Glück, dass nur Fragen kamen, die ich sehr gut beantworten konnte. Macht euch nicht verrückt #iubh #iubhfernstudium #fernabernah #fernstudium #fernstudiumsozialearbeit #sozialearbeit #motivation #study #studierenmitkind #studylife #studimotivation #studynotes #studygram
  • 65 3
  • thissocialblog - it all starts with a dream 🌠 @thissocialblog 1 day ago
  • #fromwhereistand
Und wo steh ich? Seit dem Wochenende studiere ich bereits zwei Jahre "berufsbegleitend". Ja, ich glaube so kann man das nennen, wenn man pro Woche 20-30 Stunden arbeitet. Und ich bereue es absolut nicht, es ist härter als anfangs gedacht, was aber auch mit der Übernahme von weiteren Aufgaben und Verantwortung zu tun hat, aber ich habe ja zum Glück keinen Zeitdruck. Im September starte ich mit einem Jahr Verspätung endlich mein Praxissemester, auch an meiner Arbeitsstelle, aber anderer Bereich. Mein Studium läuft langsamer als normal, aber das ist okay, ich sammle jedes Semester ein paar Credits, mal mehr und mal weniger. Manchmal frag ich mich, warum ich mir diese Doppelbelastung eigentlich antue und mir nicht einfach einen Studienkredit organisiere. Dann stehe ich morgens freiwillig um 05:00 Uhr auf, um vor 7 Uhr auf der Arbeit zu sein, damit ich nachmittags noch was in der Uni erledigen kann. Und dann weiss ich, warum ich mir diese Doppelbelastung antue, weil ich meinen Job liebe, genauso wie mein Studium. Und weil sich beides gut miteinander verbinden lässt, es dauert nur eben etwas länger, bis ich mich Sozialarbeiterin nennen darf.
Und hiermit einen guten Morgen um 06:46 aus der Bahn und einen tollen Start in die Woche ❤️.
________
#study #studygram #studying #studyhard #studium #studyblr #studyblog #studyspo #studyinspo #socialwork #sozialearbeit #university #monday #coffee #coffeelover #goodmorning #mornings #thoughts #fromwhereistand Und wo steh ich? Seit dem Wochenende studiere ich bereits zwei Jahre "berufsbegleitend". Ja, ich glaube so kann man das nennen, wenn man pro Woche 20-30 Stunden arbeitet. Und ich bereue es absolut nicht, es ist härter als anfangs gedacht, was aber auch mit der Übernahme von weiteren Aufgaben und Verantwortung zu tun hat, aber ich habe ja zum Glück keinen Zeitdruck. Im September starte ich mit einem Jahr Verspätung endlich mein Praxissemester, auch an meiner Arbeitsstelle, aber anderer Bereich. Mein Studium läuft langsamer als normal, aber das ist okay, ich sammle jedes Semester ein paar Credits, mal mehr und mal weniger. Manchmal frag ich mich, warum ich mir diese Doppelbelastung eigentlich antue und mir nicht einfach einen Studienkredit organisiere. Dann stehe ich morgens freiwillig um 05:00 Uhr auf, um vor 7 Uhr auf der Arbeit zu sein, damit ich nachmittags noch was in der Uni erledigen kann. Und dann weiss ich, warum ich mir diese Doppelbelastung antue, weil ich meinen Job liebe, genauso wie mein Studium. Und weil sich beides gut miteinander verbinden lässt, es dauert nur eben etwas länger, bis ich mich Sozialarbeiterin nennen darf. Und hiermit einen guten Morgen um 06:46 aus der Bahn und einen tollen Start in die Woche ❤️. ________ #study #studygram #studying #studyhard #studium #studyblr #studyblog #studyspo #studyinspo #socialwork #sozialearbeit #university #monday #coffee #coffeelover #goodmorning #mornings #thoughts
  • #fromwhereistand Und wo steh ich? Seit dem Wochenende studiere ich bereits zwei Jahre "berufsbegleitend". Ja, ich glaube so kann man das nennen, wenn man pro Woche 20-30 Stunden arbeitet. Und ich bereue es absolut nicht, es ist härter als anfangs gedacht, was aber auch mit der Übernahme von weiteren Aufgaben und Verantwortung zu tun hat, aber ich habe ja zum Glück keinen Zeitdruck. Im September starte ich mit einem Jahr Verspätung endlich mein Praxissemester, auch an meiner Arbeitsstelle, aber anderer Bereich. Mein Studium läuft langsamer als normal, aber das ist okay, ich sammle jedes Semester ein paar Credits, mal mehr und mal weniger. Manchmal frag ich mich, warum ich mir diese Doppelbelastung eigentlich antue und mir nicht einfach einen Studienkredit organisiere. Dann stehe ich morgens freiwillig um 05:00 Uhr auf, um vor 7 Uhr auf der Arbeit zu sein, damit ich nachmittags noch was in der Uni erledigen kann. Und dann weiss ich, warum ich mir diese Doppelbelastung antue, weil ich meinen Job liebe, genauso wie mein Studium. Und weil sich beides gut miteinander verbinden lässt, es dauert nur eben etwas länger, bis ich mich Sozialarbeiterin nennen darf. Und hiermit einen guten Morgen um 06:46 aus der Bahn und einen tollen Start in die Woche ❤️. ________ #study #studygram #studying #studyhard #studium #studyblr #studyblog #studyspo #studyinspo #socialwork #sozialearbeit #university #monday #coffee #coffeelover #goodmorning #mornings #thoughts
  • 115 7
  • angieherzl - angieherzl @angieherzl 2 days ago
  • Auf dem Weg zur Arbeit (hier vor ein paar Tagen mit super schöner Beleuchtung) kreisen meine Gedanken immer ein wenig. Ich nehme mir Dinge für den Tag vor. Ich möchte geduldig sein und hilfsbereit, einfühlsam, konsequent, eine gute Chefin (#teamleitung 😱 wie krass ist das bitte? Komm immer noch nicht darauf klar), ein guter Ansprechpartner, vielleicht eine Freundin, eine Zuhörerin, eine Vertrauensperson, eine gute Kollegin und noch vieles mehr. Es gibt Tage, da gelingt mir das gut. Das sind die Tage, an denen ich es verstehen kann, dass meine Kollegen, meine Mitarbeiter, mich mögen, wofür ich unglaublich dankbar bin. Warum die Menschen, für die ich meinen Job schlussendlich mache, sich in meiner Gesellschaft wohl fühlen.
Und dann gibt es die Tage, an denen ich in all dem versage. An denen ich übermüdet bin, zum Beispiel durch den Wechsel vom Spät- auf einen Frühdienst, wenn ich nicht gut geschlafen habe, wo ich gereizt bin und mich selbst so überhaupt nicht leiden kann... Wo ich genervt Antworteten oder auch Anweisungen gebe, wo ich eben nicht so geduldig und hilfsbereit bin, wie ich es mir am Morgen auf meinem Fahrrad vorgenommen habe. Die Tage, an denen ich jedes zweite Wort im Nachhinein bereue und mich bei Kollegen entschuldige (ja, das mache ich tatsächlich) oder ein sau schlechtes Gewissen meinen Bewohnern gegenüber habe. An den Tagen fühle ich mich wie ein furchtbar schlechter Mensch. Da frage ich mich, warum mögen mich meine Mitarbeiter? Warum mögen mich die Menschen, mit denen ich arbeite?
Keine Ahnung... Aber ich bin unglaublich dankbar, dass es so ist und das ich sein darf, wie ich bin.

#heilerziehungspflege #schichtdienst #belastung #sozialearbeit #emotionen #bestesteam #überforderung
#arbeitmitmenschen #ichliebemeinenjob #mitdemradunterwegs #wonderfullcreation #dankbarkeit Auf dem Weg zur Arbeit (hier vor ein paar Tagen mit super schöner Beleuchtung) kreisen meine Gedanken immer ein wenig. Ich nehme mir Dinge für den Tag vor. Ich möchte geduldig sein und hilfsbereit, einfühlsam, konsequent, eine gute Chefin (#teamleitung 😱 wie krass ist das bitte? Komm immer noch nicht darauf klar), ein guter Ansprechpartner, vielleicht eine Freundin, eine Zuhörerin, eine Vertrauensperson, eine gute Kollegin und noch vieles mehr. Es gibt Tage, da gelingt mir das gut. Das sind die Tage, an denen ich es verstehen kann, dass meine Kollegen, meine Mitarbeiter, mich mögen, wofür ich unglaublich dankbar bin. Warum die Menschen, für die ich meinen Job schlussendlich mache, sich in meiner Gesellschaft wohl fühlen. Und dann gibt es die Tage, an denen ich in all dem versage. An denen ich übermüdet bin, zum Beispiel durch den Wechsel vom Spät- auf einen Frühdienst, wenn ich nicht gut geschlafen habe, wo ich gereizt bin und mich selbst so überhaupt nicht leiden kann... Wo ich genervt Antworteten oder auch Anweisungen gebe, wo ich eben nicht so geduldig und hilfsbereit bin, wie ich es mir am Morgen auf meinem Fahrrad vorgenommen habe. Die Tage, an denen ich jedes zweite Wort im Nachhinein bereue und mich bei Kollegen entschuldige (ja, das mache ich tatsächlich) oder ein sau schlechtes Gewissen meinen Bewohnern gegenüber habe. An den Tagen fühle ich mich wie ein furchtbar schlechter Mensch. Da frage ich mich, warum mögen mich meine Mitarbeiter? Warum mögen mich die Menschen, mit denen ich arbeite? Keine Ahnung... Aber ich bin unglaublich dankbar, dass es so ist und das ich sein darf, wie ich bin. #heilerziehungspflege #schichtdienst #belastung #sozialearbeit #emotionen #bestesteam #überforderung #arbeitmitmenschen #ichliebemeinenjob #mitdemradunterwegs #wonderfullcreation #dankbarkeit
  • Auf dem Weg zur Arbeit (hier vor ein paar Tagen mit super schöner Beleuchtung) kreisen meine Gedanken immer ein wenig. Ich nehme mir Dinge für den Tag vor. Ich möchte geduldig sein und hilfsbereit, einfühlsam, konsequent, eine gute Chefin (#teamleitung 😱 wie krass ist das bitte? Komm immer noch nicht darauf klar), ein guter Ansprechpartner, vielleicht eine Freundin, eine Zuhörerin, eine Vertrauensperson, eine gute Kollegin und noch vieles mehr. Es gibt Tage, da gelingt mir das gut. Das sind die Tage, an denen ich es verstehen kann, dass meine Kollegen, meine Mitarbeiter, mich mögen, wofür ich unglaublich dankbar bin. Warum die Menschen, für die ich meinen Job schlussendlich mache, sich in meiner Gesellschaft wohl fühlen. Und dann gibt es die Tage, an denen ich in all dem versage. An denen ich übermüdet bin, zum Beispiel durch den Wechsel vom Spät- auf einen Frühdienst, wenn ich nicht gut geschlafen habe, wo ich gereizt bin und mich selbst so überhaupt nicht leiden kann... Wo ich genervt Antworteten oder auch Anweisungen gebe, wo ich eben nicht so geduldig und hilfsbereit bin, wie ich es mir am Morgen auf meinem Fahrrad vorgenommen habe. Die Tage, an denen ich jedes zweite Wort im Nachhinein bereue und mich bei Kollegen entschuldige (ja, das mache ich tatsächlich) oder ein sau schlechtes Gewissen meinen Bewohnern gegenüber habe. An den Tagen fühle ich mich wie ein furchtbar schlechter Mensch. Da frage ich mich, warum mögen mich meine Mitarbeiter? Warum mögen mich die Menschen, mit denen ich arbeite? Keine Ahnung... Aber ich bin unglaublich dankbar, dass es so ist und das ich sein darf, wie ich bin. #heilerziehungspflege #schichtdienst #belastung #sozialearbeit #emotionen #bestesteam #überforderung #arbeitmitmenschen #ichliebemeinenjob #mitdemradunterwegs #wonderfullcreation #dankbarkeit
  • 12 1