#track8 Instagram Photos & Videos

track8 - 9381 posts

Latest Instagram Posts

  • gospelxperience - GospelXperience @gospelxperience 5 days ago
  • Available on all digital stores @toluwanimee 
Singing 🎶🎶🎶
THE REASON 
TRACK 8 
GO DEEPER ALBUM 
this song blesses me ——————————————————————————-
Lyrics Read 
I bow before you throne
You are good
You are the reason
I have testimonies
I Didn’t need a reason
but u gave me a season
So here, now am singing
You’re praises lord (2x)

Repeat

I have a reason (3X)
to praise you lord
but u gave me a season
So here, now am singing
You’re praises lord. 
You are the reason (3X)
I praise you lord
I Didn’t need a reason
but u gave me a season
So here, now am singing your praises lord 
I Didn’t want a reason
but u gave me a season
So here, now am singing your praises lord
I Didn’t need a reason
but u gave me a season
So here, now am singing your praises lord
You gave me a reason to praise you lord ,
So here now am singing your praise lord
———————————————————————————
#Worshipmoments #worshipmood #thanksgiving #gratitude #thereason #track8 #godeeperalbum #outonallmajorplatforms#GospelXperience - #regrann Available on all digital stores @toluwanimee Singing 🎶🎶🎶 THE REASON TRACK 8 GO DEEPER ALBUM this song blesses me ——————————————————————————- Lyrics Read I bow before you throne You are good You are the reason I have testimonies I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing You’re praises lord (2x) Repeat I have a reason (3X) to praise you lord but u gave me a season So here, now am singing You’re praises lord. You are the reason (3X) I praise you lord I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord I Didn’t want a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord You gave me a reason to praise you lord , So here now am singing your praise lord ——————————————————————————— #worshipmoments #worshipmood #thanksgiving #gratitude #thereason #track8 #godeeperalbum #outonallmajorplatforms#gospelxperience - #regrann
  • Available on all digital stores @toluwanimee Singing 🎶🎶🎶 THE REASON TRACK 8 GO DEEPER ALBUM this song blesses me ——————————————————————————- Lyrics Read I bow before you throne You are good You are the reason I have testimonies I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing You’re praises lord (2x) Repeat I have a reason (3X) to praise you lord but u gave me a season So here, now am singing You’re praises lord. You are the reason (3X) I praise you lord I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord I Didn’t want a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord I Didn’t need a reason but u gave me a season So here, now am singing your praises lord You gave me a reason to praise you lord , So here now am singing your praise lord ——————————————————————————— #worshipmoments #worshipmood #thanksgiving #gratitude #thereason #track8 #godeeperalbum #outonallmajorplatforms#gospelxperience - #regrann
  • 104 2
  • gerth.medien.musik - Gerth Medien Musik @gerth.medien.musik 1 month ago
  • #Repost @sarahmariepoetry 
Die Reise durchs Album geht weiter, Link zum Album in Bio ・・・
[ W O R T G E W A N D T ]
⠀⠀⠀⠀
In #Track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken.
Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen.
⠀⠀⠀⠀
Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen -  die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind.
⠀⠀⠀⠀
Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. 
Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14).
Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20).
Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f).
Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68).
Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt.
Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20).
⠀⠀⠀
Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13) #repost @sarahmariepoetry Die Reise durchs Album geht weiter, Link zum Album in Bio ・・・ [ W O R T G E W A N D T ] ⠀⠀⠀⠀ In #track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken. Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen. ⠀⠀⠀⠀ Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen - die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind. ⠀⠀⠀⠀ Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14). Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20). Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f). Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68). Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt. Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20). ⠀⠀⠀ Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13)
  • #repost @sarahmariepoetry Die Reise durchs Album geht weiter, Link zum Album in Bio ・・・ [ W O R T G E W A N D T ] ⠀⠀⠀⠀ In #track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken. Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen. ⠀⠀⠀⠀ Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen - die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind. ⠀⠀⠀⠀ Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14). Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20). Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f). Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68). Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt. Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20). ⠀⠀⠀ Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13)
  • 18 1
  • sarahmariepoetry - Sarah Marie @sarahmariepoetry 1 month ago
  • [ W O R T G E W A N D T ]
⠀⠀⠀⠀
In #Track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken.
⠀⠀⠀⠀
Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen.
⠀⠀⠀⠀
Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen -  die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind.
⠀⠀⠀⠀
Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. 
Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14).
Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20).
Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f).
Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68).
Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt.
Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20).
⠀⠀⠀
Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13). Diese Wahrheiten sind unerschütterlich und stehen über allem, was Menschen sagen. [ W O R T G E W A N D T ] ⠀⠀⠀⠀ In #track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken. ⠀⠀⠀⠀ Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen. ⠀⠀⠀⠀ Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen - die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind. ⠀⠀⠀⠀ Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14). Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20). Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f). Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68). Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt. Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20). ⠀⠀⠀ Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13). Diese Wahrheiten sind unerschütterlich und stehen über allem, was Menschen sagen.
  • [ W O R T G E W A N D T ] ⠀⠀⠀⠀ In #track8 geht es darum, wie wichtig uns ist, was andere über uns sagen. Ich habe schon mein Leben lang mit Menschenfurcht zu kämpfen - ich mache mir ständig einen Kopf darum, was andere gerade über mich und mein Verhalten, meine Worte, mein Aussehen, ja sogar meine Instagram Posts denken. ⠀⠀⠀⠀ Menschenfurcht lässt uns unsere Mitmenschen zu Göttern machen, denen wir gefallen wollen. Und ja, wir sollen unsere Mitmenschen lieben und ihnen dienen - aber wir müssen uns nicht für sie verbiegen. Wir dürfen jedem so begegnen, dass es Jesus und seine Werte wiederspiegelt - aber wir müssen ihnen nicht so begegnen, dass wir unsere Identität als Kind Gottes verstecken, um keinen Anstoß zu erregen. ⠀⠀⠀⠀ Worte werden schnell zu Labeln, und diese Label machen wir dann zu Wahrheiten, denen wir entsprechen müssen. Dabei ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass wir nicht sind, was andere über uns zu wissen glauben, nichtmals das, was wir über uns denken. Wenn wir glauben, dass Gott Schöpfer ist, dass seine Gesetze das Höchste und sein Wore pure Wahrheit sind - dann müssen wir uns auch glauben, dass was er sagt die einzige, unumstößliche Wahrheit über uns ist. Ich musste lernen, meinen Zweifeln - den Lügen - die Wahrheiten gegenüberzugestellt, von denen ich weiß, dass sie stimmen, weil sie Gottes Wort sind. ⠀⠀⠀⠀ Wenn ich zweifle ob ich genug bin, muss ich mir zuerst in den Kopf rufen, dass dies Zweifel an meiner menschlichen Natur sind - an Gott muss ich nicht zweifeln, denn er ist perfekt. Meine Kraft reicht nicht. Aber Gott lebt in mir und schenkt mir seine (2 Tim 1:14). Ich muss nicht an seiner Liebe zweifeln, die Bibel versichert mir, er meint es gut mit mir (Gal 2:20). Ich weiß fest, dass er souverän und allmächtig ist (Kol 1:16f). Ich darf sicher sein, dass Gott gut ist - durch und durch (Ps 119:68). Ich weiß also sicher, dass Gott gut und allmächtig ist, mich liebt und in mir lebt. Meine menschliche Natur limitiert Gottes Kraft in mir nicht, ihm ist alles möglich (Eph 3:20). ⠀⠀⠀ Bin ich also genug? Ja, und zwar in und durch ihn (Phil 4:13). Diese Wahrheiten sind unerschütterlich und stehen über allem, was Menschen sagen.
  • 113 1
  • ge_rr.y - ☘/夢想家 @ge_rr.y 1 month ago
  • #노래

죽은 그가 부르는 노래
술에 취해 말하는 노래
간절히 원해
wanna stay with you
oh tonight

죽은 그가 부르는 노래
지난 이별이 슬프게 생각나
간절히 원해
wanna stay with you
oh tonight

꼭 그래야 할 일이었을까
겪어야 할 일이었을까
혼자서 남겨진 방
그 마지막 끝

꼭 그래야 할 일이었을까
떠나야 할 일이었을까
먼저 사라진 그대
또 올 수가 없네

죽은 그가 부르는 노래
술에 취해 말하는 노래
간절히 원해
wanna stay with you
I wanna be with you

그래야 할 일이었을까
꼭 겪어야 할 일이었을까
혼자서 남겨진 방
그 마지막 끝

꼭 그래야 할 일이었을까
꼭 떠나야 할 일이었을까
먼저 사라진 그대
또 올 수가 없네

볼 수도 없어 죽음보다
네가 남긴 전부를 기억할께

죽은 그가 부르는 노래
남은 이별이 슬프게 생각나
간절히 원해
wanna lean on you
I wanna be with you

#이소라 #track8 #이별 #farewell #death #miss #nostalgie #separation #fear #alone #empty #cry #painful #음악추천 #노래추천 #제리추천 #playlist #노래 죽은 그가 부르는 노래 술에 취해 말하는 노래 간절히 원해 wanna stay with you oh tonight 죽은 그가 부르는 노래 지난 이별이 슬프게 생각나 간절히 원해 wanna stay with you oh tonight 꼭 그래야 할 일이었을까 겪어야 할 일이었을까 혼자서 남겨진 방 그 마지막 끝 꼭 그래야 할 일이었을까 떠나야 할 일이었을까 먼저 사라진 그대 또 올 수가 없네 죽은 그가 부르는 노래 술에 취해 말하는 노래 간절히 원해 wanna stay with you I wanna be with you 그래야 할 일이었을까 꼭 겪어야 할 일이었을까 혼자서 남겨진 방 그 마지막 끝 꼭 그래야 할 일이었을까 꼭 떠나야 할 일이었을까 먼저 사라진 그대 또 올 수가 없네 볼 수도 없어 죽음보다 네가 남긴 전부를 기억할께 죽은 그가 부르는 노래 남은 이별이 슬프게 생각나 간절히 원해 wanna lean on you I wanna be with you #이소라 #track8 #이별 #farewell #death #miss #nostalgie #separation #fear #alone #empty #cry #painful #음악추천 #노래추천 #제리추천 #playlist
  • #노래 죽은 그가 부르는 노래 술에 취해 말하는 노래 간절히 원해 wanna stay with you oh tonight 죽은 그가 부르는 노래 지난 이별이 슬프게 생각나 간절히 원해 wanna stay with you oh tonight 꼭 그래야 할 일이었을까 겪어야 할 일이었을까 혼자서 남겨진 방 그 마지막 끝 꼭 그래야 할 일이었을까 떠나야 할 일이었을까 먼저 사라진 그대 또 올 수가 없네 죽은 그가 부르는 노래 술에 취해 말하는 노래 간절히 원해 wanna stay with you I wanna be with you 그래야 할 일이었을까 꼭 겪어야 할 일이었을까 혼자서 남겨진 방 그 마지막 끝 꼭 그래야 할 일이었을까 꼭 떠나야 할 일이었을까 먼저 사라진 그대 또 올 수가 없네 볼 수도 없어 죽음보다 네가 남긴 전부를 기억할께 죽은 그가 부르는 노래 남은 이별이 슬프게 생각나 간절히 원해 wanna lean on you I wanna be with you #이소라 #track8 #이별 #farewell #death #miss #nostalgie #separation #fear #alone #empty #cry #painful #음악추천 #노래추천 #제리추천 #playlist
  • 89 6